Aktuelles

Aktuelles

Hier lesen Sie unsere aktuelle Nachrichten

Betreff: CDU unterstützt bundesweiten Apotheken-Protesttag

Apotheken-Protesttag

CDU Kreisverband Schwäbisch Hall

 

Schwäbisch Hall, 14. Juni 2023

 

Betreff: CDU unterstützt bundesweiten Apotheken-Protesttag

Der Kreisvorstand der CDU Schwäbisch Hall traf sich am Dienstag, 13. Juni 2023 und diskutierte über die Mangellage in deutschen Apotheken. „Fehlende Fiebersäfte, Antibiotika und andere wichtige Medikamente dürfen kein Dauerzustand bleiben“, sagt der Kreisvorsitzende Tim Breitkreuz und erklärt: „Die Apotheker tun alles, um die Arzneimittelversorgung sicherzustellen. Hierbei brauchen Sie eine stärkere Unterstützung aus der Ampel-Regierung und den Krankenkassen“.

Ohne Frage müssen Kosten des Gesundheitssystems für die Menschen tragbar bleiben. Doch dass über 300 Arzneimittel nicht lieferbar sind, gefährdet die Versorgung von Jung und Alt. „Hier brauchen unsere Apotheker Handlungsfreiheit für eine bürokratiearme und schnelle Versorgung – wie etwa das Angebot eines alternativen Herstellers“, so Tim Breitkreuz.

Die hoch qualifizierten Apotheker leisten auch im ländlichen Raum Tag für Tag, nachts und an Wochenenden einen wertvollen Dienst für die ganze Gesellschaft. Hierfür sind Entlastungen und eine politische Anerkennung ihrer Kompetenz und Menschennähe erforderlich. Die Verweigerungen der Erstattung von Kosten der Apotheker, wenn sie formale Regelungen im Einzelfall - etwa bei veralteten Rezepten - nicht einhalten können, müssen reduziert werden.

„Wir schätzen den Einsatz der Apothekerinnen und Apotheker und sind froh über die flächendeckende Präsenz!“ so Tim Breitkreuz. Die Kreis CDU schließt sich daher dem Protest der Apothekerschaft in Deutschland für den 14. Juni an. Der Kreisverband der CDU Schwäbisch Hall unterstützt die Forderungen der Apotheker gegen das sogenannte Lieferengpass-Gesetz der Ampel-Koalition.

„Wir teilen die Sicht, dass dieses Gesetz die Arzneimittelversorgung nicht verbessert. Was unsere Apotheken brauchen, ist eine ernstzunehmende Unterstützung, um die erste, wohnortnahe Anlaufstelle in der Arzneimittelversorgung zu sichern“, erklärt Isabell Rathgeb, Fraktionsvorsitzende der CDU im Kreistag. Erst jüngst hatte die Senioren Union mit der Kreistagsfraktion zum Thema medizinische Versorgung öffentlich eingeladen.

„Wir rufen zusammen mit den Apothekern die Bundesregierung dazu auf, die Sorgen und Nöte der Apothekerinnen und Apotheker ernst zu nehmen und eine tragbare, dauerhafte Lösung zu finden. Es geht um die Sicherung der hochwertigen Arzneimittelversorgung in Deutschland, die ohne die engagierte Arbeit der Apothekerschaft nicht denkbar wäre“, stellt Breitkreuz klar.

Für weitere Informationen steht Ihnen der CDU Kreisverband Schwäbisch Hall zur Verfügung.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.