Aktuelles

Aktuelles

Hier lesen Sie unsere aktuelle Nachrichten

Innenminister Strobl und Rathgeb in Diskussion mit Blaulichtorganisationen

Innenminister Strobl und Rathgeb in Diskussion mit Blaulichtorganisationen

Auf Einladung von CDU-Landtagskandidatin Isabell Rathgeb war Thomas Strobl, baden-württembergischer Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, vor Kurzem zu Gast in Stimpfach. Anlass war eine Online-Diskussion ausschließlich für ehrenamtlich und auch beruflich Tätige in den sogenannten Blaulichtorganisationen wie Feuerwehr, Polizei, DRK, THW, DLRG, Johanniter, ASB, Malteser etc. aus dem Wahlkreis Schwäbisch Hall. Gesprochen und diskutiert wurde über die Rahmenbedingungen, die das Land für die Hilfsorganisationen zur Verfügung stellt. Die Polizei-Gewerkschaft und auch der Arbeitskreis Polizei haben sich für mehr Respekt und auch eine gute personelle Ausstattung der Polizei stark gemacht. Gleichzeitig haben sie betont, dass die letzten Jahre hier viel verbessert und auch erreicht wurde, wie z.B. die Einführung der Body Cam. Bei den ehrenamtlich organisierten Organisationen kam zu Ausdruck, dass ihnen oft der Nachwuchs fehle. Im Gespräch ging es daher auch um weitere Anreize, die das Ehrenamt attraktiver machen. So plant die CDU unter anderem eine sogenannte Ehrenamtskarte einzuführen. Karteninhaberinnen und -inhaber zahlen zum Beispiel weniger Eintritt in öffentliche Museen oder Schwimmbäder. Aber auch die neue Möglichkeit, die geleisteten Noteinsatzzeit als Arbeitszeit geltend zu machen, wurde angesprochen. Hier wurde durch eine Gesetzesänderung auf Initiative von Strobl erreicht, dass alle Blaulichtorganisationen der Freiwilligen Feuerwehr gleichgestellt werden. So müssenbeispielsweise THW-Mitarbeiter nicht mehr ihre durch Einsätze enstandenen Fehlzeiten am Arbeitsplatz nacharbeiten.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.