Aktuelles

Aktuelles

Hier lesen Sie unsere aktuelle Nachrichten

Interessante Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart

MIT-Kreisverband: Interessante Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart

Der MIT-Kreisverband Schwäbisch Hall informierte sich beim Schotterwerk Schumann in Vellberg über dessen Aktivitäten.

Ein Besuch im Schotterwerk Schumann in Vellberg verschaffte Mitgliedern des Kreisverband Schwäbisch Hall der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) neue und unerwartete Erkenntnisse.

Vellberg. Wo heute schwere Baumaschinen Erde und Gestein bewegen, befand sich vor 230 Millionen Jahren eine seichte Uferzone in einem subtropischen Meer. Zahlreiche Fossilienfunde – zum Teil auch weltweite Erstfunde – zeugen von der bewegten Vergangenheit. Im Schotterwerk Schumann wird auch diesem Teil der „Firmengeschichte“ ein gebührender Platz eingeräumt.

Die rund 20 MIT-Mitglieder waren aber in erster Linie an den aktuellen Aktivitäten des Unternehmens interessiert. Im Jahre 1949 wurde die Firma von Fritz Johann Schumann in Gründelhardt als Bauunternehmen gegründet. 1953 übernahm er den Steinbruch bei Vellberg-Eschenau. Nach seinem Tod 1970 wurde die Firma von seiner Ehefrau Frida Schumann bis zum Jahre 1985 weitergeführt. Im Anschluss erfolgte der Generationswechsel. Seit diesem Zeitpunkt wird das Muschelkalkwerk von den Geschäftsführern Friedrich und Manfred Schumann geleitet.

Im Schotterwerk stellen 20 qualifizierte Mitarbeiter hochwertige Produkte für die Bitumen- und Betonindustrie, den Straßen- und Landschaftsbau aus Muschelkalk her. Dazu gehören Mineralbeton, Brechsand, Splitt, Schotter, Schroppen, Natursteine und Gesteinsmehle. Der Steinbruch bohrt sich mithilfe von modernen Maschinen bis zu 90 Meter tief in die Hohenloher Ebene. Die ausgebeuteten Flächen werden danach wieder verfüllt und renaturiert.

„Der Blick vor Ort auf die Aktivitäten von Mittelständlern ist interessant“, so Johannes Heinritz, Vorsitzender der Kreis-MIT. „Es zeigt sich, dass ergänzend zu politischen Beschlüssen von Bund und Land Verwaltungsentscheidungen und tägliche Bürokratie dem Mittestand die Arbeit erschwert.“ Am Beispiel der über fast ein halbes Jahrzehnt dauernden Genehmigungsverfahren erhielten die MIT-Besucher von der Familie Schumann direkten Einblick in die Unternehmensführung und die Arbeitsplatzsicherung.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.